Obstkuchen – Gleichschwermasse

Gleichschwermasse für Obstkuchen

 .

Obstkuchen - Gleichschwermasse
BigOven - Rezept speichern oder zur Einkaufsliste hinzufügen
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung
1 Tortenform oder 12 bis 14 portionen 10 Minuten
Kochzeit Wartezeit
15 Minuten 45 Minuten/Backzeit
Portionen Vorbereitung
1 Tortenform oder 12 bis 14 portionen 10 Minuten
Kochzeit Wartezeit
15 Minuten 45 Minuten/Backzeit
Obstkuchen - Gleichschwermasse
BigOven - Rezept speichern oder zur Einkaufsliste hinzufügen
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung
1 Tortenform oder 12 bis 14 portionen 10 Minuten
Kochzeit Wartezeit
15 Minuten 45 Minuten/Backzeit
Portionen Vorbereitung
1 Tortenform oder 12 bis 14 portionen 10 Minuten
Kochzeit Wartezeit
15 Minuten 45 Minuten/Backzeit
Zutaten
Streusel
Portionen: Tortenform oder 12 bis 14 portionen
Anleitungen
  1. Die weiche Butter abwechselnd mit den gesiebten Staubzucker und den Eiern und den Aromen gut schaumig rühren. Danach das gesiebte Mehl unterheben und die Masse in ein befettetes und mit Mehl gestaubtes Backblech streichen . Mit Obststücke belegen und mit etwas Zucker und Zimt bestreuen. Für sehr feuchte Früchte evtl. mit Streuselteig bestreuen. Backtemperatur 160 - 170 ° C Backzeit 40 - 45 Minuten

Kardinalschnitte

Kardinalschnitte
BigOven - Rezept speichern oder zur Einkaufsliste hinzufügen
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung
10 Portionen 20 Minuten
Kochzeit
20 Minuten
Portionen Vorbereitung
10 Portionen 20 Minuten
Kochzeit
20 Minuten
Kardinalschnitte
BigOven - Rezept speichern oder zur Einkaufsliste hinzufügen
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung
10 Portionen 20 Minuten
Kochzeit
20 Minuten
Portionen Vorbereitung
10 Portionen 20 Minuten
Kochzeit
20 Minuten
Zutaten
BISKUITMASSE
EIWEISSMASSE
CREME METHODE1
CREME METHODE 2
FERTIGSTELLUNG
Portionen: Portionen
Anleitungen
  1. Eidotter mit Staubzucker und den Aromen gut schaumig rühren. Das Eiklar zu festen Eischnee schlagen und das gesiebte Mehl unterheben. Das Eiklar gut mit Kristallzucker ausschlagen, das gesiebte Stärkemehl und den Vanillezucker unterheben.
  2. Die Eiweißmasse mit Dressiersack ohne Tülle auf ein befettetes Trennpapier 3 Stränge mit gleichen Abständen dressieren, die Zwischenräume mit Dottermasse auffüllen, anzuckern und bei 180 ° C bis ( 160°C) 35 Minuten backen. Die Massen reichen für zwei Teile.
  3. Das Puddingpulver mit etwas Zucker und wenig kalter Milch anrühren und in die restliche kochende Milch einrühren, aufkochen lassen mit Nescafépulver vermischen und kaltrühren .Mit Schlagobers und aufgelöster Gelatine mischen. Die glatte Seite mit passierter Ribiselmarmelade bestreichen und mit Vanilleschlagobers zusammensetzen.
  4. Das geschlagene Obers mit Zucker und Vanille mischen. Danach die geweichte und erwärmte Gelatine einrühren.Die Masse teilen und in einen Teil den gelösten Kaffe unterheben.

Rhabarberkuchen

Rhabarberkuchen

 

 

ZUTATEN

ARBEITSSCHRITTE

 

9          St         Eidotter

250      g          Butter

120      g          Staubzucker

                        Vanillezucker, Zitronenschale,

                         Zimt gem., Rum

 

6          St         Eiklar

100      g          Kristallzucker

 

250      g          Mehl

 

 

1000    g          Rhabarber

 

 

Die Eidotter mit Staubzucker und der weichen Butter und den Aromen gut schaumig rühren.

Danach das Eiklar mit Kristallzucker zu einen festen Eischnee schlagen und in die Dottermasse abwechselnd mit dem gesiebten Mehl unterheben.

 

Die Masse auf ein befettetes und bemehltes Backblech  oder in eine Tortenform streichen und mit den geschälten und mit Zucker, Rum, Zitronensaft, Zimt marinierten Rhabarberstücken bestreuen und mit der restlichen Masse abdecken.

 

Bei 160 ° c 45 Minuten backen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Rhabarberkuchen
BigOven - Rezept speichern oder zur Einkaufsliste hinzufügen
Rezept drucken
Rhabarberkuchen
BigOven - Rezept speichern oder zur Einkaufsliste hinzufügen
Rezept drucken

Apfelknöderl

Apfel- oder Birnenknödeln
auf Mostschaum mit Himbeersoße

 

 

 

Zutaten

300 g Äpfel oder Birnen
      Zironensaft
100 g Staubzucker
 50 g Weißbrotbrösel
 50 g Weißbrotwürferl
 50 g Butter
2 Stk Eier
 50 g Topfen
      Vanille, Zimt
 2 cl Obstbrand
 50 g Nüsse, gerieben

 

 

Mostschaum

1/4 l Most
  2   Dotter
  1   Ei
100 g Zucker
      Obstbrand

 

 

Himbeersoße

250 g Himbeeren
      Staubzucker
      Zitronensaft

 

 

 
Arbeitsschritte 

Knödel

Das Obst kleinwürfelig schneiden
und kurz in Zitronenzuckerwasser
blanchieren.
Zucker, Brösel und Weißbrotwürfel
in Butter durchrösten.
Die versprudelten Eier mit Topfen
glattrühren. Alles zusammen mit
den restlichen Zutaten zu einer
Masse verarbeiten und 1/2 Stunde
kaltstellen.
Zu kleinen Knödel formen und
schwimmend im heißen Fett backen.
Abtropfen lassen und mit Staubzucker
bestreut auf Mostschaum anrichten.

 

 

Mostschaum

Alle Zutaten mit einem Schneebesen
glattrühren und über Dampf dick-
schaumig aufschlagen.

 

 

Himbeersoße

Himbeeren passieren und mit
Zucker und Zitronensaft abschmecken.

 

 

Anrichten

Auf Mostschaum mit Himbeersoße ein
Muster machen.
Cocktailäpfel- oder Birnen
gehackte Nüsse
Minze

Apfelknöderl
BigOven - Rezept speichern oder zur Einkaufsliste hinzufügen
Rezept drucken
Apfelknöderl
BigOven - Rezept speichern oder zur Einkaufsliste hinzufügen
Rezept drucken

KAISERSCHMARRN

KAISERSCHMARRN
BigOven - Rezept speichern oder zur Einkaufsliste hinzufügen
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung
2 Portionen/ 1 á la cart 15 Minuten
Kochzeit Wartezeit
20 Minuten 20 Minuten
Portionen Vorbereitung
2 Portionen/ 1 á la cart 15 Minuten
Kochzeit Wartezeit
20 Minuten 20 Minuten
KAISERSCHMARRN
BigOven - Rezept speichern oder zur Einkaufsliste hinzufügen
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung
2 Portionen/ 1 á la cart 15 Minuten
Kochzeit Wartezeit
20 Minuten 20 Minuten
Portionen Vorbereitung
2 Portionen/ 1 á la cart 15 Minuten
Kochzeit Wartezeit
20 Minuten 20 Minuten
Zutaten
Portionen: Portionen/ 1 á la cart
Anleitungen
  1. Die Rosinen mit Rum mischen und durchbeizen lassen! Mehl; Eidotter Aromen und die halbe Milchmenge im Schneekessel zu einen dicken Palatschinkenteig rühren. Mit der restlichen Milch ausgleichen. Eiklar mit Kristallzucker zu einen festen Eischnee schlagen und unter den Palatschinkenteig vorsichtig mischen.
  2. Eine Pfanne mit Öl erhitzen und den Teig fingerdick einlaufen lassen. Kurz anbacken, die marinierten Rosinen einstreuen und abdecken. Zirka 10 Minuten ganz langsam backen lassen, vorsichtig mit einer Backschaufel wenden , zudecken und nochmals langsam fertigbacken.
  3. Danach mit zwei Besteckgabeln in 2 cm große, aber ungleiche Stücke reißen, mit Butter glasieren und mit Zucker und Zimt bestreuen. Dazu serviert man : Apfelkompott, Apfelmus, Zwetschken Kompott, Zwetschkenröster, Hollerröster.........

Schwarzbierlebkuchen

SCHWARZBIERLEBKUCHEN

 

500 g Roggenmehl Type 960

 

200 g Waldhonig

 

100 g Geriebene Nüsse

 

300 g Braunzucker

 

1/16 l Inländer Rum

 

2 EL Dunkles Piestinger Bier

 

1 KL Malzextrakt dunkel

 

2 KL Natron

 

2 KL Lebkuchengewürz

 

4 St. Eier

 

Zitronenschale ,Orangenschale gerieben ,Vanillezucker

 

 

 

Das Roggenmehl sieben und mit den trockenen Zutaten mischen .Den Honig leicht erwärmen und mit Rum ,Bier, Malzextrakt und den Eiern verrühren. Danach langsam unter das Mehl mischen und zu einen Teig kneten . Die Festigkeit mit etwas griffigen Mehl ausgleichen . Den Teig etwas rasten lassen und 5 mm dick ausrollen .In beliebige Formen schneiden oder ausstechen und auf Trennpapier ca. 15 Minuten bei 160 ° C backen . Überkühlen lassen und mit Staubzuckerglasur überpinseln und dekorieren .

STAUBZUCKERGLASUR :

 

 

100 g Staubzucker sieben und mit lauwarmen Wasser und ganz wenig Zitronensaft dickbreiig anrühren .

Schwarzbierlebkuchen
BigOven - Rezept speichern oder zur Einkaufsliste hinzufügen
Rezept drucken
Schwarzbierlebkuchen
BigOven - Rezept speichern oder zur Einkaufsliste hinzufügen
Rezept drucken
Anleitungen
  1. Das Roggenmehl sieben und mit den trockenen Zutaten mischen .Den Honig leicht erwärmen und mit Rum ,Bier, Malzextrakt und den Eiern verrühren. Danach langsam unter das Mehl mischen und zu einen Teig kneten . Die Festigkeit mit etwas griffigen Mehl ausgleichen . Den Teig etwas rasten lassen und 5 mm dick ausrollen .In beliebige Formen schneiden oder ausstechen und auf Trennpapier ca. 15 Minuten bei 160 ° C backen . Überkühlen lassen und mit Staubzuckerglasur überpinseln und dekorieren .
  2. STAUBZUCKERGLASUR : 100 g Staubzucker sieben und mit lauwarmen Wasser und ganz wenig Zitronensaft dickbreiig anrühren .

Marmorgugelhupf

OMA´S MARMORGUGELHUPF

 

 

 

 

 

ZUTATEN

 

ARBEITSSCHRITTE

 

 

 

150      g          Butter

 

 

 

50        g          Staubzucker

 

 

 

10        g          Vanillezucker, etwas Salz

 

                       

 

10        ml        Rum

 

 

 

4          St         Eidotter

 

 

 

 

 

 

 

4          St         Eiklar

 

 

 

100      g          Kristallzucker

 

 

 

 

 

 

 

250      g          Mehl glatt

 

 

 

50        g          Stärkemehl

 

 

 

10        g          Backpulver

 

 

 

30        g          Kakao

 

 

 

10        g          Öl

 

 

 

 

 

1/8       l           Milch

 

 

 

 

 

Für die Backform

 

 

 

Kokosfett

 

Nüsse grob gerieben oder Mehl

 

 

 

Butter mit Staubzucker,  und Salz schaumig rühren.

 

Unterheben

 

Eidotter nach und nach zugeben.

 

 

 

Danach abwechselnd Milch und das mit dem Backpulver versiebte Mehl (halbe Menge) einrühren.

 

 

 

Eiweiß  mit Kristallzucker zu Eischnee schlagen und mit dem restlichen Mehl unterheben.

 

 

 

Kakao mit Öl vermischen und davon 1/3 der Masse einfärben.

Die Gugelhupfform mit cremigen Kokosfett ausstreichen und mit groben Nüssen oder Mehl ausstreuen.

 

 

 

Die beiden Massen abwechselnd in die Form füllen.

 

 

 

Backtemperatur : 170 ° C

 

 

 

Backzeit : 50 – 60 Minuten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Marmorgugelhupf
BigOven - Rezept speichern oder zur Einkaufsliste hinzufügen
Rezept drucken
Marmorgugelhupf
BigOven - Rezept speichern oder zur Einkaufsliste hinzufügen
Rezept drucken
Anleitungen
  1. Butter mit Staubzucker, und Salz schaumig rühren. Unterheben Eidotter nach und nach zugeben. Danach abwechselnd Milch und das mit dem Backpulver versiebte Mehl (halbe Menge) einrühren. Eiweiß mit Kristallzucker zu Eischnee schlagen und mit dem restlichen Mehl unterheben. Kakao mit Öl vermischen und davon 1/3 der Masse einfärben. Die Gugelhupfform mit cremigen Kokosfett ausstreichen und mit groben Nüssen oder Mehl ausstreuen. Die beiden Massen abwechselnd in die Form füllen. Backtemperatur : 170 ° C Backzeit : 50 – 60 Minuten

zwetschkenkuchen

 zwetschkenkuchen

 

 

 

 

ZUTATEN

 

ARBEITSSCHRITTE

 

 

 

250      g          Butter

 

120      g          Staubzucker

 

5          St.        Eidotter

 

                        Vanillezucker,Rum,Zitronenschale

 

            Bittermandelaroma

 

5          St.        Eiklar

 

120      g          Kristallzucker

 

250      g          Mehl

 

 

 

 

 

1500    g          Zwetschken

 

 

 

 

 

Streusel

 

 

 

 

 

50        g          Butter

 

50        g          Kristallzucker

 

50        g          Mehl

 

 

 

                        Zimt, Zitronenschale,                            Vanillezucker

 

 

 

 

 

Die weiche Butter abwechselnd mit den gesiebten Staubzucker, Aromen und  Eidotter schaumig rühren.

 

Das Eiklar mit Kristallzucker gut ausschlagen  und in die Dottermasse melieren.

 

 Danach das gesiebte Mehl unterheben und die Masse in ein Randblech streichen.

Die Zwetschken halbieren, den Kern entfernen und die halben Zwetschken fächerartig aufschneiden und reihenweise auf die Masse legen.

 

Für den Streusel alle Zutaten in den Handflächen verreiben  und auf die Zwetschken streuen.

 Den Kuchen 40 Minuten bei 170 ° C backen ,überkühlen und mit heißer Marillenmarmelade aprikotieren.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

zwetschkenkuchen
BigOven - Rezept speichern oder zur Einkaufsliste hinzufügen
Rezept drucken
zwetschkenkuchen
BigOven - Rezept speichern oder zur Einkaufsliste hinzufügen
Rezept drucken
Anleitungen
  1. Die weiche Butter abwechselnd mit den gesiebten Staubzucker, Aromen und Eidotter schaumig rühren. Das Eiklar mit Kristallzucker gut ausschlagen und in die Dottermasse melieren. Danach das gesiebte Mehl unterheben und die Masse in ein Randblech streichen. Die Zwetschken halbieren, den Kern entfernen und die halben Zwetschken fächerartig aufschneiden und reihenweise auf die Masse legen. Für den Streusel alle Zutaten in den Handflächen verreiben und auf die Zwetschken streuen. Den Kuchen 40 Minuten bei 170 ° C backen ,überkühlen und mit heißer Marillenmarmelade aprikotieren.

Mohr im Hemd (Schokoladeauflauf)

Mohr im Hemd (Schokoladeauflauf)
BigOven - Rezept speichern oder zur Einkaufsliste hinzufügen
Rezept drucken
1/16l Wasser 1/16 l Rum ¼ l Obers
Portionen Vorbereitung
10 Portionen 20 Minuten
Kochzeit Wartezeit
30 Minuten 30 Minuten
Portionen Vorbereitung
10 Portionen 20 Minuten
Kochzeit Wartezeit
30 Minuten 30 Minuten
Mohr im Hemd (Schokoladeauflauf)
BigOven - Rezept speichern oder zur Einkaufsliste hinzufügen
Rezept drucken
1/16l Wasser 1/16 l Rum ¼ l Obers
Portionen Vorbereitung
10 Portionen 20 Minuten
Kochzeit Wartezeit
30 Minuten 30 Minuten
Portionen Vorbereitung
10 Portionen 20 Minuten
Kochzeit Wartezeit
30 Minuten 30 Minuten
Zutaten
SCHOKOLADENSOßE
Portionen: Portionen
Anleitungen
  1. Butter mit der erweichten Schokolade, Zucker, Dotter und Rum schaumig rühren . Eiweiß mit Zucker zu Schnee schlagen . Unter den Abtrieb heben und die geriebenen Mandel und Brösel dazumischen . In gebutterten , mit Staubzucker ausgestreuten Dariolformen zirka 30 Min im Wasserbad nicht ganz zugedeckt , köcheln . Oder im Combi-Dämpfe garenr:
  2. Für die Shokoladensoße Wasser mit Zucker aufkochen lassen,die kleingeschnittene Schokolade dazugeben und schmelzen lassen, kurz köcheln und mit Rum und Obers zu einer dicklichen Konsistenz verkochen . Das Obers aufschlagen und zum Dekorieren (HEMD) verwenden.
  3. Anrichten: Pudding auf Teller stürzen , mit überkühlter Sauce überziehen und das ungesüßte Obers aufdressieren oder in Nockerlform anrichten .
  4. VARIATIONEN : Saucenspiegel - weiße Schokoladespäne oder mit Moccasauce kombiniert .

MARILLENKNÖDEL-Aprikosenknödel

MARILLENKNÖDEL-Aprikosenknödel
BigOven - Rezept speichern oder zur Einkaufsliste hinzufügen
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung
20 Stück 30 MInuten
Kochzeit
10 Minuten/Kochzeit
Portionen Vorbereitung
20 Stück 30 MInuten
Kochzeit
10 Minuten/Kochzeit
MARILLENKNÖDEL-Aprikosenknödel
BigOven - Rezept speichern oder zur Einkaufsliste hinzufügen
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung
20 Stück 30 MInuten
Kochzeit
10 Minuten/Kochzeit
Portionen Vorbereitung
20 Stück 30 MInuten
Kochzeit
10 Minuten/Kochzeit
Anleitungen
  1. Die gewaschenen mehligen Erdäpfel kochen. Wenn sie weich sind abseihen und ausdampfen lassen. Schälen, passieren und mit den restlichen Zutaten kurz und sehr schnell mischen. Eine Rolle formen und in 20 gleiche Stücke teilen. Die Stücke zu Kugeln formen und in der bemehlten Handfläche flachdrücken und die halbierte mit Würfelzucker oder Marzipan bzw. Mandelkern gefüllte Marille einhüllen und glatt schleifen.
  2. Die ausgefertigten Knödel ins kochende Salzwasser einlegen und 8 bis 10 Minuten sieden (ziehen) lassen. Danach mit Lochschöpfer herausnehmen, abtropfen lassen ( Küchenkrepp) und in Bröselbutter rollen. Anzuckern und servieren.